Programm Samstag

ab 8.00 Uhr Ankunft / Registrierung / Kaffee

9.00 Uhr Begrüßung

9.30 Uhr Auftaktpodium

Podiumsdiskussion: EU-Handelspolitik für alle? Irrweg Freihandelsagenda statt Verteilungsgerechtigkeit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit

11.00 – 11.15 Uhr Kurze Pause

11.15 – 13.15 Uhr Workshop-Phase 1 – Strategien

Mit CETA tiefer in die Krise – Die Neuverhandlung des EU-Mexiko-Abkommens
Digitale Ökonomie – Was macht TiSA mit dem Datenschutz?
Pflichten von Unternehmen verankern. Ein UN-Abkommen zu Wirtschaft und Menschenrechten
Handelspolitik demokratischer gestalten
Mehr als TTIP – Internationale Handelspolitik und der globale Süden
Konzernklagerechte reloaded? Der geplante Multilaterale Investitionsgerichtshof
Nachhaltigkeit und Sozialstandards in EU-Handelsabkommen
Freihandel oder Klimaschutz – Auswirkungen von Handels- und Investitionsschutzabkommen auf Klimaschutz und Energiewende
Geopolitik und Freihandel
Abkommen wie TiSA und Co – Was steht an im Dienstleistungssektor und bei kommunaler Daseinsvorsorge?
Agrarhandel im Griff der Konzerne
Friede, Freude, Freihandel

13.30 – 14.30 Uhr Gemeinsames Mittagessen

Im Foyer des Campus Centers.

15.00 – 16.30 Uhr Workshop-Phase 2 – Aktionsorientierung

Kreative Aktionen rund um den G20-Gipfel
Dezentrale Aktionen für das Wahlkampfjahr
Wahlen und darüber hinaus
Volksinitiative, Volksbegehren, Referendum: Können wir CETA so noch stoppen?
Gute Ideen – und wie weiter? Der strategische Umgang mit den Alternativen
Aktion Binding Treaty – Für ein UN-Abkommen zu Wirtschaft und Menschenrechten!
Zukunftslandwirtschaft gestalten: Aktionen für Vorsorgeprinzip, fairen Handel und bäuerliche Agrarpolitik
Kommt TiSA, kommt es nicht? Wie organisieren wir den Widerstand gegen die Liberalisierung von Dienstleistungen?
TTIP durch die Hintertür? Wie können wir die Neuverhandlungen des EU-Mexiko-Abkommens stoppen?
Argumentationstraining gegen die Freihandelskritik von Rechts
Kommunen.Daseinsvorsorge.Freihandel.Widerstand – Ein Über-/Ausblick
Training for change – Social Movements and direct action ideas from the USA

17.00 – 18.30 Uhr Abschlusspanel

Podiumsdiskussion: There is an Alternative – Welche nächsten Schritte und Aktionen brauchen wir für eine andere Handelspolitik?

18.30 – 19.00 Uhr Abschlusserklärung / Abschlussfoto / Verabschiedung